Prof. Dr.-Ing.
Sabine Langer

Zentrum für Akustik
Langer Kamp 19
38106 Braunschweig
ttz-akustik@itubs.de

Kontakt

Leistungen

  • Anregung durch Shaker, (automatischem) Impulshammer und Spule
  • Messung von Kräften, Impedanzen, Beschleunigungen, Schalldrücken, etc.
  • Verteilung der Oberflächenschnelle mittels Laser-Scanning-Vibrometer
  • Bestimmung von Transferfunktionen
  • Absorptionsgrad im Impedanzrohr (DIN 10534-2)
  • Schalltransmissionsgrad im Impedanzrohr (ASTM E2611-09)
  • Strömungswiderstand mit Wechselstromverfahren (ISO 9053-2)
  • Tortuosität (indirekt)
  • Viskose und thermische charakteristische Länge (indirekt)
  • Frequenzabhängiger Biege-Elastizitätsmodul und -Verlustfaktor (an balkenförmigen Proben DIN EN ISO 6721-3)
  • Statischer Zug- und Biege-Elastizitätsmodul (z.B. EN ISO 527-1, DIN EN ISO 178)
  • Beratung und individuellen Schulungen zu Modellierungsansätzen
  • Analytische, empirische und numerische Modelle
  • Finite Elemente Simulationen (z.B. Abaqus oder in-house Code)
  • Implementierung von Post-Processing-Routinen für Rechenergebnisse
  • Implementierung von Signalanalyse-Ketten für Messdaten
  • Python, C++, MATLAB, Excel (VBA)

Prof. Dr.-Ing.
Sabine Langer

Zentrum für Akustik
Langer Kamp 19
38106 Braunschweig
ttz-akustik@itubs.de

Kontakt

Leistungen

  • Anregung durch Shaker, (automatischem) Impulshammer und Spule
  • Messung von Kräften, Impedanzen, Beschleunigungen, Schalldrücken, etc.
  • Verteilung der Oberflächenschnelle mittels Laser-Scanning-Vibrometer
  • Bestimmung von Transferfunktionen
  • Absorptionsgrad im Impedanzrohr (DIN 10534-2)
  • Schalltransmissionsgrad im Impedanzrohr (ASTM E2611-09)
  • Strömungswiderstand mit Wechselstromverfahren (ISO 9053-2)
  • Tortuosität (indirekt)
  • Viskose und thermische charakteristische Länge (indirekt)
  • Frequenzabhängiger Biege-Elastizitätsmodul und -Verlustfaktor (an balkenförmigen Proben DIN EN ISO 6721-3)
  • Statischer Zug- und Biege-Elastizitätsmodul (z.B. EN ISO 527-1, DIN EN ISO 178)
  • Beratung und individuellen Schulungen zu Modellierungsansätzen
  • Analytische, empirische und numerische Modelle
  • Finite Elemente Simulationen (z.B. Abaqus oder in-house Code)
  • Implementierung von Post-Processing-Routinen für Rechenergebnisse
  • Implementierung von Signalanalyse-Ketten für Messdaten
  • Python, C++, MATLAB, Excel (VBA)